Hintergrund

Nach und nach wird von immer mehr Hochschulen in NRW und bundesweit bekannt, dass die Hochschulleitungen sich des Instruments der Zwangsexmatrikualtion bedienen, um ungeliebte Student*innen aus den alten Diplom- und Magisterstudiengängen zu entfernen.

Bundesweit werden in den nächsten Semestern tausende Student*innen von den Hochschulen vor die Tür gesetzt weil sie angeblich nicht schnell genug studiert haben. Die Hintergründe, warum die Betroffenen länger an ihrer Alma Mater zubrachten als von den Hochschulleitungen vorgesehen, werden bzw. wurden in diesem Prozess leider nicht beachtet.

Jede Hochschule betonte zwar großzügige Regelungen für so genannte Härtefälle anzuwenden, doch in den wenigsten Fällen wurde sich an dieses Versprechen auch gehalten. So trauten viele Student*innen ihren Augen nicht, als sie die Ablehnungen ihrer Härtefallanträge in den Händen hielten. Kindererziehung, chronische Krankheiten, Behinderungen und Engagement in studentischen und akademischen Gremien überzeugten die Verantwortlichen nicht. Stattdessen wird und wurde rigoros exmatrikuliert.

Dieses Vorgehen dürfen wir nicht einfach hinnehmen. Studierende aus den „alten“ und „neuen“ Studiengängen dürfen sich nicht gegeneinander ausspielen lassen.

Aus diesem Grund haben wir diese Seite ins Leben gerufen. Außerdem wurde um den Druck auf die Entscheidungsträger*innen zu erhöhen eine E-Petition gestartet. In NRW wird es außerdem eine groß angelegte Postkartenaktion gegen die Zwangsexmatrikulationen geben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s