Tausende Lehramtsstudent*innen von Zwangsexmatrikulation bedroht!

Aufgrund der Umstellung des Lehramtsstudiums auf das Bachelor- und Mastersystem sind in Zukunft tausende Lehramtsanwäter*innen aus den Staatsexamensstudiengängen in NRW von Zwangsexmatrikulationen bedroht.

Das neue Lehrerbildungsgesetz sieht vor, dass bereits immatrikulierte Student*innen zum Sommersemester 2016 bzw. Wintersemester 2017/2018 letztmalig ihr Staatsexamen ablegen können. Dies bedeutet konkret, dass die Betroffenen ihr Studium lediglich innerhalb der Regelstudienzeit zzgl. 4 Semester absolvieren dürfen. Das eine solch geringe Zeitspanne in den meisten Fällen nicht ausreicht, haben bereits die Auslaufregelungen der Diplom- und Magisterstudiengänge gezeigt. Daher hat sich das Landes-ASten-Treffen NRW mit einer Stellungnahme an die Landesregierung gewandt. Sobald es Reaktionen auf die Stellungnahme gibt, werden diese hier veröffentlicht werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter NRW, Zwangsexmatrikulation veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s